16.04.2021
2. Frauen-Bundesliga

Zum U20-Duell nach München

Zum Hinrunden-Abschluss möchten die Zweitliga-Frauen der Eintracht am Sonntag zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder einen Sieg über den FC Bayern München II feiern.

Fast auf den Tag genau fünf Jahre ist es her, dass die Frankfurterinnen zuletzt gegen den FC Bayern München II als Siegerinnen vom Platz gingen. Am 17. April 2016 schoss die zweite Frauen-Mannschaft des 1. FFC Frankfurt gleich in der dritten Spielminute das erste Tor, erhöhte vier Minuten später die Führung und feierte zum Abschluss einen 2:1-Sieg.

Wenn es am kommenden Sonntag, 18. April, dem neunten und gleichzeitig letzten Spieltag der Hinrunde in der 2. Frauen-Bundesliga Süd, zu einem Wiedersehen zwischen beiden Teams kommt, wird Saskia Matheis, die in den letzten vier Partien jeweils in der Startelf stand, wohl die einzige Adlerträgerin auf dem Platz sein, die sich noch an jenen Tag vor fünf Jahren erinnern kann. Nicht nur deshalb sind die Karten in diesem Jahr neu gemischt, wenn es im Sportpark Aschheim um 11 Uhr zum Duell der beiden U20-Teams kommt – denn beide Mannschaften sammelten zuletzt einiges an Selbstbewusstsein.

Tabellendritter trifft auf Bayern mit gutem Lauf

Nach dem 3:0-Heimsieg über den 1. FC Saarbrücken am vergangenen Sonntag konnte die Eintracht nicht nur den zweiten Sieg in Folge einfahren, sondern auch zum dritten Mal seit dem Re-Start drei Punkte mitnehmen. Mut macht außerdem die Auswärtsstatistik der SGE in dieser Saison: Auch hier sind es drei von vier Spielen, die siegreich beendet wurden, und so die Kulig-Elf aktuell auf Platz drei in der Tabelle stehen lassen. Wie eng allerdings die Tabellensituation in der Staffel Süd ist, zeigt, dass die Bayern als Tabellensechster durch einen Sieg mit der SGE punktemäßig gleichziehen könnten.

Während der FC Bayern München II im Oktober noch mit leichten Anfangsschwierigkeiten in die Saison startete, hat das Team von Trainerin Nathalie Bischof seit dem Re-Start fleißig gepunktet. Nach zwei Unentschieden und zwei Siegen sind die Münchnerinnen seit vier Spielen ungeschlagen und gewannen zuletzt am vergangenen Wochenende 2:0 beim FC Würzburger Kickers. Auch in der Statistik haben die Münchnerinnen leicht die Nase vorne. Von bislang 22 Duellen zwischen beiden Teams konnte der FCB II fast die Hälfte aller Begegnungen für sich entscheiden. Sechs Mal siegten die Frankfurterinnen, genauso häufig trennten sich beide Mannschaften nach einem Unentschieden.

„Ein Spiel auf hohem Niveau“

Trainerin Kim Kulig erwartet entsprechend ein schweres Spiel, in dem die Adlerträgerinnen trotzdem ein klares Ziel haben: „Zwischen den U20-Mannschaften gibt es immer sehr spannende Duelle, deshalb freuen wir uns auf das Spiel. Bayern München hat eine Mannschaft mit vielen talentierten Spielerinnen, die immer sehr guten Fußball zeigen und viel über Positionswechsel arbeiten. Es wird sicherlich ein Spiel auf hohem Niveau geben, weil die Mädels einiges draufhaben. Aber wir gehen selbstbewusst in die Partie und wollen das Spiel ganz klar gewinnen.“

Positive Neuigkeiten gibt es währenddessen bei den Langzeitverletzten. Caroline Krawczyk (Knieverletzung) und Celine Karich (Sprunggelenksverletzung) konnten wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und stehen für Sonntag bereit. Verletzungsbedingt fehlen werden voraussichtlich weiterhin Johanna Biermann (Knieverletzung), Karla Reuter, Michelle Hochstadt und Emily Kraft (alle Kreuzbandriss). Das Spiel wird live auf soccerwatch.tv übertragen.

  • #SGE
  • #Frauen
  • #NichtOhneMeineMädels
  • #Auswärtsspiel
  • #FCBSGE
  • #Vorschau

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €