30.06.2022
Frauen II

Erneute Niederlage für Acikgöz-Zwillinge

Auch im zweiten Gruppenspiel der U19-EM muss sich das deutsche Team Norwegen 1:2 geschlagen geben. Dilara und Ilayda Acikgöz stehen in der Startelf.

Nach der 0:2-Auftaktniederlage gegen Schweden muss sich die deutsche U19-Nationalmannschaft auch im zweiten Gruppenspiel bei der U19-Europameisterschaft in Tschechien geschlagen geben. Gegen den norwegischen Nachwuchs dominierten die Deutschen zwar erneut über weite Strecken, unterlagen aber schließlich effizienten Skandinavierinnen mit 1:2 (1:0).

Mit Dilara und Ilayda Acikgöz aus der zweiten Frauen-Mannschaft von Eintracht Frankfurt in der Startelf war es das deutsche Team, das den besseren Start erwischte. In der zehnten Spielminute brachte Sarah Mattner-Trembleau, Mittelfeldspielerin des Vienna FC, das Team von Trainerin Kathrin Peter in Führung. Trotz klarer Dominanz gelang es den DFB-Juniorinnen allerdings nicht, die eigene Führung auszubauen. Stattdessen machten die Norwegerinnen in der zweiten Halbzeit, die aufgrund starken Hagelfalls 20 Minuten später angepfiffen wurde, aus zwei Chancen zwei Treffer (57., 83.) und fuhren so kaltschnäuzig ihren ersten Sieg in der Gruppenphase ein. Während Dilara Acikgöz über die gesamte Spielzeit auf dem Platz stand, wurde Schwester Ilayda in der 71. Minute ausgewechselt.  

Weiterkommen nicht mehr in der eigenen Hand

Im dritten und letzten Gruppenspiel treffen die DFB-Juniorinnen am Sonntag, 3. Juli, um 20 Uhr auf England. Ob das deutsche Team dann noch Chancen auf ein Halbfinalticket hat, entscheidet sich am Donnerstagabend, wenn sich England mit Schweden misst. Nur bei einer Niederlage der Engländerinnen würden sich die Bundesadler eine Chance aufs Weiterkommen bewahren, sofern sie im letzten Gruppenspiel selbst einen deutlichen Sieg einfahren.

  • #SGE
  • #Frauen
  • #NichtOhneMeineMädels
  • #DFB
  • #Turnier
  • #Nationalmannschaft
  • #Länderspiele
  • #International

0 Artikel im Warenkorb