27.06.2022
Frauen II

Unglücklicher EM-Start für deutsche U19

Die deutschen U19-Juniorinnen unterliegen im ersten Gruppenspiel der Europameisterschaft in Tschechien den Schwedinnen mit 0:2 (0:2). Dilara Acikgöz stand in der Startelf, Ilayda Acikgöz wirkte 45 Minuten mit.

Die deutsche U19-Nationalmannschaft ist mit einer Niederlage in die Europameisterschaft in Tschechien gestartet. Im ersten Gruppenspiel gegen Schweden unterlag die DFB-Elf trotz zahlreicher Chancen im Stovky Stadion im osttschechischen Frýdek-Místek mit 0:2 (0:2).

Bereits in der ersten Halbzeit hatte das Team von Trainerin Kathrin Peter mit SGE-Abwehrspielerin Dilara Acikgöz in der Startelf ein Chancenplus und einen Pfostentreffer auf der eigenen Seite, zielstrebige Schwedinnen erzielten vor dem Pausenpfiff allerdings zwei Tore. In der zweiten Halbzeit, in der Ilayda Acikgöz nach Einwechslung zur Pause zum Einsatz kam, stand die DFB-Abwehr zwar dicht, erneut gelang es den Deutschen aber nicht, die zahlreichen Chancen, darunter ein Strafstoß, in Tore umzumünzen. Dilara Acikgöz wirkte über die komplette Spielzeit mit. Im zweiten von drei Gruppenspielen ist das deutsche Team am Donnerstag, 29. Juni, um 15 Uhr gegen Norwegen nun direkt unter Druck, will es weiterhin die Chance wahren, sich für eines der Halbfinals zu qualifizieren.

  • #SGE
  • #Frauen
  • #NichtOhneMeineMädels
  • #DFB
  • #Turnier
  • #Länderspiele

0 Artikel im Warenkorb