26.07.2022
Frauen Profis

Ungeschlagen ins Halbfinale

Nach vier Siegen in der Gruppenphase sind Letícia Santos und die Brasilianerinnen auch im Halbfinale der Copa América gegen Paraguay der Favorit.

Vier deutliche Siege, vier Mal ohne Gegentor geblieben: Der brasilianische Frauen-Nationalmannschaft ist bei der Copa América in Kolumbien eine makellose Gruppenphase gelungen. Nach dem 4:0 über Argentinien und dem 3:0 über Uruguay, feierten die Brasilianerinnen zwei ebenso souveräne Siege über Venezuela (4:0) und Peru (6:0). Während Letícia Santos gegen Venezuela nicht zum Einsatz gab, durfte die SGE-Verteidigerin im letzten Gruppenspiel erstmals in der Startelf und über 90 Minuten ran.

Der Halbfinalgegner für die Mannschaft von Trainerin Pia Sundhage bei der neunten Copa América heißt nun Paraguay. Am Mittwoch, 27. Juli, 2.00 Uhr (MESZ), treffen beide südamerikanischen Teams im Estadio Alfonso López in Bucaramanga aufeinander. Anders als die Brasilianerinnen waren die Paraguayerinnen mit einer 2:4-Niederlage gegen Kolumbien ins Turnier gestartet, konnten sich aber durch jeweils knappe Siege über Chile, Bolivien und Ecuador das Halbfinalticket sichern. Bei sechs Copa-Teilnahmen erreichte der FIFA-Weltranglisten-50. erst einmal zuvor die K.-o.-Runde, als 2006 der vierte Platz raussprang. In diesem Jahr kann Paraguay allerdings auf Topspielerin Jessica Martínez zählen, die nach zwei Jahren bei Real Madrid zuletzt für den Sevilla FC auflief und bereits drei Mal im laufenden Turnier traf. Das zweite Halbfinale wird bereits einen Tag zuvor zwischen Kolumbien und Argentinien ausgetragen.   

  • #SGE
  • #Frauen
  • #Turnier
  • #Nationalmannschaft
  • #Nationalspieler
  • #International
  • #Länderspiele

0 Artikel im Warenkorb