04.09.2009

U16 mit Niederlage und Unentschieden

Mit einer Niederlage sind die U16-Mädels in die neue Hessenliga-Saison gestartet. Doch nur wenige Tage später konnten sich die Riederwälderinnen teilweise rehabilitieren.

Mit einer Niederlage sind die U16-Mädels in die neue Hessenliga-Saison gestartet. Im Derby gegen die SG Bornheim/Grün-Weiß verlor man mit 0:2. Im zweiten Auftritt gegen den FFC Braunfels holten die Riederwälderinnen dann mit einem 0:0 den ersten Punkt.Im Stadtderby gegen Bornheim machte die neuformierte U16 von Anfang an Druck. Man erarbeitete sich wieder viele Chancen, die jedoch vergeben wurden. In der 30.Minute gab es für die Eintracht-Mädchen einen Elfmeter, den Katrin Krokolinski  über das Tor schoss. Der verschossene Strafstoß motivierte den defensiv stehenden Gegner zusätzlich. Auch in der zweiten Halbzeit drängte die Eintracht in Richtung Gäste-Strafraum, konnte ihre Chancen aber erneut nicht in Tore ummünzen. So kam wie es kommen musste: Bornheim erzielte in der 65. Minute den entscheidenden Treffer.Bereits drei Tage später konnten die Riederwälderinnen wiederum auf eigenem Platz gegen Braunfels Wiedergutmachung betreiben. Wie erwartet agierten die zum Rundenstart mit 8:0 siegreichen Gäste in den ersten 15 Minuten recht druckvoll. Aber Frankfurts Defensive gab sich keine Blöße und ermöglichte dem Gegner bis dahin kaum eine Chance. Auf der anderen Seite vergab bis zur Pause Katrin Krokolinski die beste Möglichkeit der Eintracht. Nach dem Wechsel forcierten die Gastgeberinnen ihr Offensivspiel, wurden dafür aber nicht belohnt. Letztlich endete die Partie leistungsgerecht 0:0.Für die Eintracht kamen zum Einsatz: Laura Dickmann, Carolin Kaiser, Anja Noglik, Nur Rüzgar, Josefa Vollmert, Lisa Söder,  Rebekka Weber, Jenny Zitnik, Hannah Schäfer, Anika Lang, Jasmin Halilagic, Jaqueline Loll, Paulina Wolf, Katrin Krokolinski, Mira Karoglan und Leonie Günther.

0 Artikel im Warenkorb