02.09.2008

U14 gibt Meister Haitz das Nachsehen

Die U14-Mädels der Frankfurter Eintracht haben dem amtierenden Meister SG Haitz keine Chance gelassen und das Spitzenspiel mit 3:0 gewonnen. Mit der optimalen Ausbeute von sechs Punkten führt die Eintracht nun das Klassement der Gruppenliga Frankfurt (Gruppe 2) an.

Die U14-Mädels der Frankfurter Eintracht haben dem amtierenden Meister SG Haitz keine Chance gelassen und das Spitzenspiel mit 3:0 gewonnen. Mit der optimalen Ausbeute von sechs Punkten führt die Eintracht nun das Klassement der Gruppenliga Frankfurt (Gruppe 2) an.

Überraschend tief stehende Haitzer ließen die Eintracht-Mädels nur schwer ins Spiel kommen. Ungewohnte Unsicherheiten im Spielaufbau und fehlende Laufbereitschaft führten dazu, dass sich die Frankfurterinnen in der ersten Spielhälfte kaum richtige Torchancen herausspielten konnten.

Folglich waren das 1:0 durch Sophia Krausmann nach starker Vorarbeit von Hannah Schäfer und ein direkt verwandelter 20-Meter-Freistoß durch Jessica Reinhardt zur 2:0-Pausenführung einer der wenigen Lichtblicke des ersten Durchgangs. In der zweiten Hälfte präsentierten sich die Frankfurterinnen in allen Belangen überlegen und erarbeiteten sich eine Reihe von Möglichkeiten. Veronika Krokolinski erhöhte in Torjägermanier zum 3:0-Endstand.

Für die Eintracht spielten: Laura Dickmann, Lucie Weismüller, Josefa Vollmert, Melanie Pechmann, Michelle Wilkes, Laura Palma, Jessica Reinhardt, Hannah Schäfer, Sophia Krausmann, Maren Böhm, Rebecca Leip, Veronika Krokolinski, Annika Lang.

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €