12.10.2009

U14 dreht nach der Pause mächtig auf

Einen souveränen Sieg landeten die U14-Mädels am Wochenende in der U16-Gruppenliga Frankfurt Gruppe Nord.

Einen souveränen Sieg landeten die U14-Mädels am Wochenende in der U16-Gruppenliga Frankfurt Gruppe Nord. Bei der SG Mönstadt feierten die Riederwälderinnen ein 6:1-Schützenfest.Von Anfang an wurden die Gastgeberinnen so unter Druck gesetzt, dass sie selten über die Mittellinie kamen. Aus der gut und sicher organisierten Abwehr startete die SGE ihre Angriffe. Im Laufe der ersten Halbzeit wurden so mehrere gute Torchancen herausgespielt. Bereits  in der zehnten Minute  fiel das 1:0 für die Eintracht durch Jasmina Halilagic.In der 34. Minute konnten die Gastgeberinnen völlig überraschend durch einen unhaltbaren direkt verwandelten Freistoß ausgleichen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit wurde weiter auf  das Mönstädter Tor gespielt, ohne aber zum Torerfolg zu kommen. Aufgrund der vielen Möglichkeiten in der ersten Hälfte hätte die SGE sicher in Führung gehen müssen.Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit setzten die Eintracht-Mädels ihre offensive Spielweise fort. Katrin Krokolinski sorgte mit einem Doppelpack in der 47. und 56. Minute für die Vorentscheidung. Nur vier Minuten später erzielte Amelie Pollara das 4:1. Nun hatte der Gegner nichts mehr entgegen zusetzen. Folglich fiel in der 67.Minute das 5:1 durch den dritten Treffer von Krokolinski. Mareike Stapf sorgte dann noch in der Schlussminute für den 6:1-Endstand.Für die Eintracht spielten: Melina Eckert, Lisa Breunig, Amelie Pollara, Josefa Vollmert, Mareike Stapf, Jasmina Halilagic, Jenny Zitnik, Veronika Krokolinski, Alessia De Nardi, Janina Meinschein, Jule Hildebrandt, Jasmin Temiz und Katrin Krokolinski.

0 Artikel im Warenkorb