03.03.2010

U12-Mädels feiern Vize-Meisterschaft unterm Dach

Die U12-Mädels haben sich bei der Hallenkreismeisterschaft den zweiten Platz gesichert.

Beim Endrunden-Turnier um die Hallenkreismeisterschaft der Region Frankfurt  in Weilbach hatten die U12-Mädchen der JSG Eintracht Frankfurt/FSV Bergen sich mit den Teams der SG Bornheim, des SV Niederursel, der SG Haitz und der Sportfreunde Oberau auseinanderzusetzen, um den Hallenmeister zu ermitteln. Dabei leisteten sich die Mädels vom Riederwald und aus Bergen einen aber entscheidenden „Wackler“, der die Vize-Meisterschaft bedeutete.Der Start in das Turnier gelang vielversprechend mit einem ungefährdeten 2:1-Erfolg gegen die SG Bornheim. Die JSG-Mädels vom Riederwald und aus Bergen dominierten die Partie von Anfang an. Beste Torchancen wurden herausgespielt von denen Natasa Petrov und Shari Rischer je einmal ins Netz trafen. Der Gegentreffer viel nach einer zu zögerlichen Abwehr, gefährdete aber nicht den ersten Sieg.Im zweiten Spiel gönnte sich das Team dann eine Auszeit. Gegen die körperlich überlegene Mannschaft des SV Niederursel verzichtete das Team auf konsequente Deckung und verlor sich im Angriff in Einzelaktionen. Herausgespielte Chancen ließ das Team großzügig liegen und so nutzten die Niederurselerinnen ihre Freiheit für das spielentscheidende Tor zum 0:1.Gegen die SG Haitz machten es die Mädels der JSG Eintracht Frankfurt/FSV Bergen wieder viel besser weil konsequenter. Die Gegnerinnen ließen viel Raum zu und den nutzten unsere Mädchen geschickt mit schnellen Pässen und gutem Stellungsspiel. Lisa Mundt drehte zunehmend am Schwungrad und trug sich mit einem „Doppelpack“ in die Torschützenliste ein. Erneut die an diesem Tag sehr umsichtige Shari Rischer sorgte aus der Abwehr heraus für den Endstand von 3:0.Vor dem letzten Auftritt gegen die Sp Oberau bestand für die JSG Eintracht Frankfurt/FSV Bergen nur noch die Möglichkeit den zweiten Platz zu erreichen. Die Mädels präsentierten sich gegen die starken Gegnerinnen aus Oberau konzentriert und schwungvoll. Sie erreichten ein spielerisches Übergewicht und erzielten durch Lisa Mundt das entscheidende 1:0.Niederursel gab keinen Punkt ab und wurde verdienter Hallenmeister. Der Vizemeister vom Riederwald und aus Bergen kann insgesamt zufrieden sein, zumal mit einer konstanten Leistung mehr zu erreichen war, das erkennbare Potential halt an diesem Tag nicht ausgeschöpft werden konnte. So lies Eintracht Frankfurt/FSV Bergen  in der gesamten Hallenrunde lediglich zwei Niederlagen mit 0:1 zu, aber davon die gegen Niederursel tat hinterher richtig weh.Bei dem Turnier spielten: Lina Hofmann; Natasa Petrov, Celina Schmahl, Shari Rischer, „Biene“ Plautz, Monique Metzger; Annalena Schaaf, Theresa Weidenhausen, Kathrin Friedrich, Lisa Mundt.

0 Artikel im Warenkorb