03.08.2021
2. Frauen-Bundesliga

Torfreudig zum Derbysieg

Die Zweitliga-Frauen zeigen sich auch im fünften Testspiel der Vorbereitung torfreudig und siegen über den Regionalligisten Kickers Offenbach mit 5:0 (3:0).

„Die jungen Wilden haben wieder zugeschlagen“, so fasst Trainer Francesco Continolo mit einem Augenzwinkern das Spiel seines Teams gegen Kickers Offenbach zusammen. So erzielte sein Team am Dienstagabend im fünften Spiel in Folge mindestens vier Tore in einem Testspiel, hielt zum dritten Mal die Null und setzt damit seine Erfolgsserie während der Vorbereitung fort.

Im Derby mit dem Regionalligisten kam es dabei auf der Sportanlage Rebstock zu einem Wiedersehen mit Da-Hye Lee, Aline Czaplicki und Ann-Kathrin Seiler, die allesamt in der vergangenen Saison noch den Adler trugen, und es den Frankfurterinnen in den ersten zehn Minuten durchaus schwer machten. „In der Anfangsphase haben beide Teams noch sehr abwartend gespielt. Danach sind wir aber besser ins Spiel gekommen, haben toll kombiniert und uns Chancen herausgespielt, durch die unser Spiel immer sicherer wurde“, analysiert Continolo.

Doppelpack von Paulina Platner

Die erste Chance in einen Treffer umwandeln konnte Loreen Bender. Nach einem Vertikalpass von Johanna Berg nahm die 15-Jährige den Ball im Strafraum mit dem ersten Kontakt mit und schloss mit der zweiten Ballberührung zum 1:0 ab (13.). Gute zehn Minuten später führte ein Foul an Kapitänin Caroline Krawczyk zu einem Strafstoß für die Adlerträgerinnen, den Paulina Platner sicher zum 2:0 verwandelte (24.). Nur zwei Minuten darauf erhöhte Johanna Berg zum 3:0-Pausenstand (26.).

„Die Partie war geprägt von harten Zweikämpfen, denn auch die Offenbacherinnen haben hier etwas reißen wollen. Sie haben eine gute Mannschaft und werden in der Regionalliga sicher eine Rolle spielen“, lobt Continolo einen Gegner, der es seinem Team auch in der zweiten Halbzeit nicht einfach machte. Trotzdem war es wieder die Eintracht, bei der erstmals Hannah Johann aus der ersten Mannschaft zwischen den Pfosten stand, die sich belohnen konnte: Paulina Platner eroberte nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff im Mittelfeld den Ball, setzte sich gegen gleich mehrere Gegenspielerinnen durch und traf durch einen sehenswerten Schuss zum 4:0 (47.). Den Schlusspunkt setzte Linn Beck nach starker Vorlage von Nina Neumann mit dem Treffer zum 5:0 (69.).

„Zur richtigen Zeit zugepackt“

„Die jungen Wilden haben heute wieder kreativen und mutigen Fußball gespielt, dazu haben die älteren Spielerinnen mit ihrer Erfahrung die Mannschaft unterstützt. Sie haben es toll gemacht, sehr schön über die Außen, aber auch übers Zentrum, kombiniert und zur richtigen Zeit zugepackt“, freut sich Continolo über die Entwicklung seines Teams.

Ihr letztes Testspiel vor dem Ligastart bestreitet die SGE II am Sonntag, 8. August, 11 Uhr, gegen die U20 der TSG Hoffenheim.

So spielte die SGE II

Johann – Sinclair, Walaschewski, Schneider (71. Fendrich), Weber (52. Bathmann) – Platner (60. Rust), Veit, Hirata, Krawczyk – Bender (60. Neumann), Berg (65. Beck).

  • #SGE
  • #Frauen
  • #NichtOhneMeineMädels
  • #Testspiel
  • #Vorbereitung

0 Artikel im Warenkorb