22.08.2021
Frauen Profis

Souveräner Sieg bei der Generalprobe

Die SGE-Frauen dominieren ihr letztes Testspiel vor dem Ligastart und siegen über den niederländischen Erstligisten SC Heerenveen mit 4:0 (1:0).

Generalprobe geglückt: Zum letzten Test vor dem Saisonstart empfing das Team von Trainer Niko Arnautis am Sonntagmittag den SC Heerenveen. Gegen den niederländischen Erstligisten übernahmen die Adlerträgerinnen von Beginn an die Spielkontrolle, geizten zwischenzeitlich zwar mit Torchancen, siegten aber letztlich souverän – unter anderem dank eines Doppelpacks von Shekiera Martinez – mit 4:0. 

Die Adlerträgerinnen präsentierten sich auf dem Platz an der Wintersporthalle im Deutsche Bank Park ab der Anfangsphase dominant, setzten ihre Gegnerinnen durch hohes Anlaufen unter Druck und zwangen die Niederländerinnen zu Fehlpässen. So auch bei der ersten guten Gelegenheit, die zur frühen Führung für die SGE führte: Shekiera Martinez nutzte ein Missverständnis in der gegnerischen Defensive aus, um an den Ball zu gelangen, schloss direkt aus knapp 20 Metern Entfernung ab und schlenzte den Ball aus halblinker Position ins rechte obere Eck (8.).

Dominanz ohne viele Torchancen

Obwohl die ganz großen Möglichkeiten in der Folge ausblieben – auch, weil die Niederländerinnen nun die Räume etwas enger machten – blieb es in der ersten Halbzeit ein einseitiges Spiel zugunsten der Eintracht. Nach einer Kombination mit Laura Feiersinger schloss Laura Freigang kurz hinter der Strafraumgrenze ab (22.), kurz darauf versuchte es Camilla Küver aus der Distanz (25.), beide Schüsse waren allerdings zu hoch angesetzt, als dass es richtig gefährlich werden konnte. Knapper war es bei einem Abschluss von Barbara Dunst aus gut 30 Metern, der den linken Pfosten nur um Zentimeter verfehlte (32.).

In den letzten zehn Minuten vor der Pause verlor die Partie weiter an Geschwindigkeit und spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Bevor beide Teams im mittlerweile verregneten Frankfurt allerdings in die Kabinen entlassen wurde, konnte sich Merle Frohms zum ersten Mal in der Partie beweisen, indem die Nationaltorhüterin einen Schritt schneller als die eingelaufene und abschlussbereite Kristen McFarland am Ball war (44.).

SGE erhöht nach der Pause

Nach einer witterungsbedingt halbstündigen Halbzeitpause brauchte die Partie rund zehn Minuten, um wieder in Schwung zu kommen. Wie schon im ersten Durchgang war es auch in der zweiten Hälfte die erste Gelegenheit, die die Adlerträgerinnen jubeln und ihre Führung ausbauen ließ: Camilla Küver schoss im Strafraum zunächst Torhüterin van der Wal an, schob im zweiten Versuch aber zum verdienten 2:0 ein (57.). Laura Freigang hatte wenige Minuten darauf den nächsten Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber an der Schlussfrau des SC Heerenveen (61.).

Doch auch der SC kam im zweiten Durchgang zweifach gefährlich vor das gegnerische Tor: Zunächst Merle Frohms (76.), nach ihrer Einwechslung Cara Bösl (87.), hielten durch starke Paraden gegen freistehende Niederländerinnen die Null. Die SGE im Gegenzug stellte kurz vor dem Ende noch einmal ihre Torfreude unter Beweis. Nach Vorlage von Camilla Küver köpfte Shekiera Martinez ihr Team mit einer Flugeinlage zum 3:0 (80.). Ilayda Acikgöz setzte den Schlusspunkt und schob nach einem von Sandrine Mauron ausgeführten und zunächst gehaltenen Elfmeter zum 4:0-Endstand ein.  

„Wir sind gerüstet für den Saisonstart"

„Wir können insgesamt mit der Vorbereitung sehr zufrieden sein. Wir hatten gute Testspiele und ein gutes Trainingslager. Vor allem haben wir es in den sechs Wochen geschafft, eine hohe Intensität im Training und in den Spielen zu haben – so auch heute“, zog Trainer Niko Arnautis ein Fazit nach dem Spiel. „Heute haben wir gegen einen internationalen Gegner gezeigt, dass wir auch über 90 Minuten das Tempo gehen können. Wir haben schöne Tore erzielt und verdient gewonnen. Natürlich gibt es noch das eine oder andere, was wir nachjustieren wollen, aber wir sind gerüstet für den Saisonstart gegen Sand und freuen uns darauf. Eine gute Vorbereitung ist noch kein Grund zu jubeln. Jetzt gilt es, das Erarbeitete in der Saison umzusetzen.“

Am Sonntag, 29. August, 13 Uhr, starten die Adlerträgerinnen mit einem Heimspiel gegen den SC Sand in die FLYERALARM Frauen-Bundesliga-Saison 2021/22.

So spielte die SGE

Frohms (71. Bösl) – Küver (68. Matheis), Kleinherne (62. Worm), Kirchberger (68. Hanshaw), Hechler (68. Steck) – Feiersinger (62. Johannsdottir), Nüsken (71. D.Acikgöz), Freigang (71. Brengel), Dunst (62. Mauron) – Martinez (71. I.Acikgöz), Prasnikar (62. Köster).  

So spielte der SC Heerenveen

Van der Wal – van der Veen, Huls, Bormans, Philippo (20. Buikema), Foederer, Nijstad, Ripa, van Dijk, Kerkhof, McFarland.

Schiedsrichterin

Vanessa Körper

Tore

1:0 Martinez (8.)

2:0 Küver (57.)

3:0 Martinez (80.)

4:0 I. Acikgöz (90.)

  • #SGE
  • #Frauen
  • #Testspiel
  • #Spielbericht
  • #SGESCH

0 Artikel im Warenkorb