05.09.2021
Frauen Profis

„So kann es weitergehen“

Nach dem zweiten Sieg in Folge freuen sich Niko Arnautis, Laura Freigang, Torschützin Lara Prasnikar und Sportdirektor Siegfried Dietrich vor allem über die Entwicklung seit der vergangenen Saison.

Cheftrainer Niko Arnautis: Es war ein sehr umkämpftes Spiel, in dem beide Mannschaften an ihre Grenzen gegangen sind. Bei den Temperaturen war es gar nicht so einfach, 90 Minuten in solch einem Tempo zu spielen. Das war ein Kraftakt für alle. Das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen und kniffligen Situationen, es ging hin und her. Mal war die eine Mannschaft obenauf, mal die andere. Auch Freiburg hätte ein Tor machen können. Trotzdem muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Wir haben uns für diese Saison vorgenommen, solch engen Spiele zu unseren Gunsten zu entscheiden. Das ist uns heute mit dem Lucky Punch von Lara Prasnikar gelungen. Wir nehmen die drei Punkte deshalb sehr gerne mit.

Torschützin Lara Prasnikar: Die Erleichterung nach meinem Tor war sehr groß. Wir hatten zwar vorher schon ein paar Chancen, allerdings keine Hundertprozentigen. Ich bin sehr glücklich, dass ich letztlich genau da stand, wo Laura per Hacke hingespielt hat und so der Mannschaft helfen konnte, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Es ist sehr wichtig für uns, so ausgeglichene Spiele wie heute zu gewinnen. Wir haben uns als erstes Etappenziel vorgenommen, aus den ersten drei Spiele neun Punkte mitzunehmen. Jetzt haben wir schon zwei Drittel geschafft. Aber auch gegen Köln wird es nicht leicht werden, deshalb werden wir uns gut vorbereiten, um die drei Punkte nächste Woche zu Hause auch noch zu sammeln.

Laura Freigang: Am Ende war es eine Aktion, die das Spiel entschieden hat. Sowohl Freiburg als auch wir hatten vorher immer wieder Situationen, in denen wir in Führung hätten gehen können. Trotzdem denke ich, dass wir nicht unverdient gewonnen haben. Wir haben uns reingehauen und unsere Chance genutzt. Ich lasse mal unbeantwortet, ob ich Lara bei meiner Vorlage für ihr Tor wirklich gesehen habe... Vielleicht hatten wir da ein bisschen Glück, aber umso schöner, dass der Ball reingegangen ist. Wir haben heute das geschafft, was wir in der vergangenen Saison häufig nicht geschafft haben: nämlich enge Spiele zu gewinnen. Das fühlt sich gut an und so kann es weitergehen.

Sportdirektor Siegfried Dietrich: Es ist klasse, dass wir nach dem Auftaktsieg über den SC Sand nun auch die intensive und hart umkämpfte Auswärtspremiere in Freiburg für uns entscheiden konnten! Mit den weiteren drei Punkten sind wir gut in die neue Spielzeit gestartet und konnten zwei Hinrundenspiele gewinnen, die wir in der vergangenen Saison verloren hatten! Jetzt gilt es, das Selbstvertrauen am kommenden Samstag in das Heimspiel gegen Köln mitzunehmen!

Daniel Kraus, Trainer des SC Freiburg: Wenn du 1:0 gewinnst, dann hast du verdient gewonnen, deshalb Gratulation an die Eintracht. Wir haben ein intensives Spiel gesehen, in dem es nicht viele Torraumszenen gab, aber um jeden Ball gekämpft wurde. Wir müssen uns ankreiden, dass wir aus unseren Chancen nicht mehr gemacht und die Frankfurterinnen nicht vor größere Probleme gestellt haben. Trotzdem bin ich insgesamt mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden. Uns ist klar, dass in jedem Spiel Kleinigkeiten entscheiden können. Deshalb müssen wir einfach weiterarbeiten.

  • #SGE
  • #Frauen
  • #StimmenZumSpiel
  • #SCFSGE
  • #Auswärtssieg
  • #DieLiga

0 Artikel im Warenkorb