11.10.2020
Frauenfußball

Regionalligateam erspielt ersten Sieg

Die Geduld bei den Frauen III nach dem bisher unglücklichen Saisonstart wurde am Wochenende mit einem 4:0-Heimsieg gegen den Vorjahresmeister SC Freiburg II belohnt.

Knoten geplatzt

„Gut gespielt, aber verloren“ - So lauteten die bisherigen Fazite nach den Punktspielen in der Regionalliga. Nun gelang dank einer couragierten Leistung der erste Saisonsieg, und direkt ein deutlicher: Die Mannschaft von Trainer Christian Yarussi gewann 4:0 gegen Vorjahresmeister SC Freiburg II. Die stark verjüngte Elf aus dem Breisgau präsentierte sich als sehr spielstarkes Team am Frankfurter Riederwald. Frühzeitig die Weichen auf Sieg stellte Rosi Sirna. Die Spielmacherin schob nach sieben Minuten den Ball überlegt an Torhüterin Luisa Palmen vorbei. Die Adlerträgerinnen blieben druckvoll und jubelten nach elf Minuten erneut. Celine Karich bugsierte den Ball ins Freiburger Tor, leider sprang ihr kurz vorher der Ball an die Hand, sodass der Treffer nicht zählte. Nur drei Minuten später hieß es dann aber tatsächlich 2:0. Nach einem Eckball stand Kaho Fushiki goldrichtig und schoss aus 14 Metern ein. Trotz der Frankfurter Führung versteckten sich die Freiburgerinnen nicht und hatten Möglichkeiten zum Anschlusstreffer durch Ines Husic und Julia Landenberger.

Ein gutes Regionalligaspiel setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Beide Teams zeigten sich spielfreudig. Erfolgreich dabei war erneut die Eintracht, die durch Ebru Uzungüney auf 3:0 erhöhte. Die Gäste steckten nicht auf und spielten weiter offensiv auf das Frankfurter Tor. In der Schlussphase war es erneut Spielmacherin Sirna, die den Endstand besorgte. Nach einem Ballgewinn und tollem Zuspiel von Lisa Mundt besorgte sie das 4:0. Ein wichtiger Erfolg für Eintracht III in der Regionalliga.

Eintracht III - SC Freiburg II 4:0 (2:0)

Eintracht: Bläser - Würtele, Müller (68. Hesselbach), Uzungüney, Huhn (86. Hackbarth), Beuth, Sirna, Fushiki (60. Baier), Karich, Ottenheim (74. Springer), Mundt.

Tore:

1:0 Sirna (7.) 
2:0 Fushiki (14.),
3:0 Uzungüney (56.),
4:0 Sirna (83.)

Punkteteilung beim Aufsteiger

Einen wichtigen Punkt holte Eintracht IV beim starken Aufsteiger 1. FC Mittelbuchen. Druckvoll legte das Eintracht-Team los und erspielte sich die ersten Torchance. Nach einer halben Stunde köpfte Miriam Eckert nach einer Flanke von Sarah Sophie Rabij den Ball zur Führung ein. In der Folgezeit gab es weitere Möglichkeiten, um die Führung auszubauen. In der zweiten Halbzeit kippte das Spielgeschehen und die Gastgeberinnen übernahmen nun das Zepter. Nach 54. Minuten glich die ehemalige Eintracht-Nachwuchsspielerin Sarah Eyrich zum 1:1 aus. Die Eintracht kam nur noch mit gelegentlichen Kontern in die gegnerische Zone. Am Ende stand ein leistungsgerchtes Unentschieden zwischen beiden Teams.

1. FC Mittelbuchen - Eintracht IV 1:1 (0:1)

Frankfurt: Besic - Müller, Balzer, Rabij, Brühl, Galvez Estrada, Passarge (75. Albert), Leibner, Benkovic (38. Marquard), Kanthak, Eckert.

Tore:

0:1 Eckert (29.) 
1:1 Eyrich (54.)

Punktgewinn im League Cup

Am zweiten Spieltag im U15-League Cup gab es ein 1:1-Unentschieden für die Eintracht-Juniorinnen. Die Gäste von Schott Mainz setzten die Adlerträgerinnen im ersten Durchgang stark unter Druck. Torhüterin Sophia Gonzalez ist es zu verdanken, dass es torlos blieb. Mit Wiederanpfiff gelang Sarah Clarke ein Sonntagsschuss aus 25 Metern zur überraschenden Eintracht-Führung. Nun war das Adlerteam auch wieder im Spiel und es entwickelte sich eine intensive zweite Halbzeit. In der Schlußphase gelang Mainz der 1:1-Ausgleichstreffer - gleichzeitig der Endstand dieser Partie.

Eintracht U15 - Schott Mainz 1:1 (0:0)

Frankfurt: Gonzalez - Muharemovic, El Bakhchouch, Feigl, Knapp, Clarke, Mezger, Körper, Krebs, El Moustafid (25. Uguzoglu), El Mesmoudi (30. Höllstin (68. Moschner)).

Tore:

1:0 Clarke (37.) 
1:1 Demirbas (62.)

Testspiel:

DJK/SSG Darmstadt U17 - Eintracht U16 1:12

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €