11.05.2022
U17-Juniorinnen

Pokalerfolg im Ligaduell

Im Achtelfinale des B-Juniorinnen-Hessenpokals hat die Losfee ein Bundesligaduell zwischen dem SC Dortelweil und Eintracht Frankfurt gelost. Am Ende ein ungefährdeter Erfolg für die Eintracht-Mädchen.

Bei besten frühsommerlichen Temperaturen fand am Mittwochabend in Bad Vilbel das Hessenpokalduell zwischen den B-Juniorinnen-Bundesligisten Dortelweil und den Adlerträgerinnen statt. Das Los bescherte schon im Achtelfinale ein Aufeinandertreffen der höchstklassig-spielenden Teams. Das Eintracht-Team nutzte das Pokalspiel, um den U16-Juniorinnen Spielpraxis gegen den jahrgangsälteren Bundesligisten zu geben. Druckvoll starteten die Frankfurterinnen ins Spiel und kamen bereits nach vier Minuten durch Cecile Carneiro zur 1:0-Führung. Wenige Minuten später kam Carneiro erneut frei zum Torschuss, aber dieser ging knapp am Pfosten ins Aus. Dortelweil fand nicht ins Spiel, die Eintracht-Mädchen erkämpften sich die Bälle im Mittelfeld immer wieder. Nach über zwanzig Minuten erhöhte Sarah Clarke per Foulefmeter auf 2:0. Dieses Tor sorgte für mehr Sicherheit im Spiel der jungen Adlerinnen. Kurz vor der Halbzeitpause sorgte ein Doppelschlag durch Cecile Carneiro (38.) und Letizia Knapp (39.) für ein deutliches 4:0.

Mit der klaren Führung im Rücken ging es in der zweiten Halbzeit zumindest zu Beginn ruhiger zu. Die Gastgeberinnen kamen zu zwei verheißungsvollen Chancen: zuerst verhinderten die Torlatte und Torpfosten einen Treffer, anschließend Torhüterin Rebecca Kratoska mit entschlossenem Zupacken (46., 50.). Auch die Frankfurterinnen besaßen die Möglichkeit zum Führungsausbau. Ein Schuss von Finja Weiß aus 16 Metern Torentfernung streifte die Torlatte (48.) und beim Torschuss von Dounia El Mesmoudi klärte Keeperin Emelie Pechan zur Ecke (51.). Das Spiel beruhigte sich im Verlauf wieder und fand weitestgehend im Mittelfeld statt. Wie im ersten Durchgang gehörte auch die Endphase des Spiels dem Eintracht-Team. El Mesmoudi wurde eine Minute vor Abpfiff perfekt freigespielt und mit einem eleganten Lupfer überwindet sie Pechan im Dortelweiler Tor. Bis zum Schlusspfiff blieb es beim 5:0-Endstand und die Adlerträgerinnen zogen verdient in die nächste Pokalrunde ein. Hier kommt es im Viertelfinale am 26. Mai auf der heimischen Anlage am Stadion am Brentanobad zum nächsten Ligaduell. Zu Gast in Frankfurt ist Bundesligist Hessen Wetzlar.

SC Dortelweil U17 - Eintracht Frankfurt U17 0:5 (0:4)

Dortelweil: Pechan; Zeller, Bari, Wiediger(41. Bernhardt), Benkovic (61. Kroell), Ruef (55. Stachnowski), Stachnowski (41. Sindel), Hambrock, Siemen, Hahn (68. Al Najem), Scholze.

Eintracht: Kratoska; Wiesel, Redeligx, Sinanovic, Klee, Zacharides, Multer, Clarke (32. El Mesmoudi), Hammann (62. Cradock), Carneiro (71. Wehbrink), Weiß (65. Clarke).

Tore:
0:1 Carneiro (4.)
0:2 Clarke (24., FE)
0:3 Carneiro (38.)
0:4 Knapp (39.)
0:5 El Mesmoudi (79.)

Schiedsrichter: Michael Tremblau

  • #Juniorinnen
  • #NichtOhneMeineMädels

0 Artikel im Warenkorb