11.06.2021
Mädchenfußball

„Nie aufgeben und an seine Träume glauben“

Einige talentierte Fußballerinnen kamen aus den Nachwuchsteams der Eintracht und nutzten diese als Sprungbrett - wie beispielsweise die ehemalige Adlerträgerin Julia Matuschewski.

Julia Matuschewski im Frankfurter Trikot im energischen Zweikampf gegen ihre Gegenspielerin vom SC Sand.

Über ein Jahrzehnt spielte die heute 24-jährige Stürmerin Julia Matuschewski in Frankfurt und durchlief ab 2007 alle Nachwuchsmannschaften des 1. FFC Frankfurt bis zur ersten Frauen-Bundesliga. Vor zwei Jahren wurde die polnische Nationalspielerin Torschützenkönigin mit 20 Toren in der zweiten Liga beim 1. FC Saarbrücken. Trotz einiger Verletzungen gab sie nie auf und kam immer wieder erfolgreich zurück auf das Fußballfeld. Zur neuen Saison wird Julia eine neue Herausforderung starten. Wir haben mit der torgefährlichen Stürmerin gesprochen.

Du hast über viele Jahre erfolgreich beim 1. FFC Frankfurt gespielt. Welche Erinnerungen hast du an deine Frankfurter Zeit?
Es war eine sehr, sehr schöne Zeit. Ich durfte elf Jahre bei diesem Klub spielen und es ist schon etwas Besonderes, dann auch in der 1. Bundesliga und in der Champions League für den Verein aufzulaufen. Ich trage den Verein immer in meinem Herzen und ich habe Frankfurt viel zu verdanken.

Dein Weg hat dich dann ins Saarland geführt. Was waren deine Ziele mit Saarbrücken und welche persönlichen Ziele hast du für die Zukunft?
Mit Saarbrücken wollten wir den Klassenerhalt in der zweiten Liga schaffen [Anm. d. Red.: Nach über 30 Jahren in den beiden höchsten Spielklassen steigt die Frauenmannschaft vom 1. FC Saarbrücken in die Regionalliga Südwest ab]. Persönlich möchte ich nochmal in die 1. Liga und gerne auch international spielen und angreifen.

Verfolgst du noch die Entwicklung bei Eintracht Frankfurt? 
Natürlich, ich finde es klasse, dass Frankfurt das Ziel verfolgt, den Frauenfußball nochmal auf ein höheres Niveau zu bringen. Der Zusammenschluss war daher der richtige Schritt und ich freue mich natürlich, wenn ich die jüngsten Entwicklungen betrachte.

Welchen Tipp kannst du jungen Nachwuchsspielerinnen für ihre Entwicklung geben? 
Nie aufgeben und an seine Träume glauben. Mit viel Fleiß und harter Arbeit kommt ihr irgendwann an eure Ziele. Manchmal kommt es dann schneller als gedacht.

  • #EintrachtFrauen
  • #Frauen
  • #Mädchen

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €