21.11.2008
Badminton

Krost-Elf will "Sechs-Punkte-Spiel" in Rüsselsheim gewinnen

Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt wollen im Titelkampf der Verbandsliga Süd den nächsten Kontrahenten distanzieren.

Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt wollen im Titelkampf der Verbandsliga Süd den nächsten Kontrahenten distanzieren. Nach dem 2:1 über die SG Winterkasten/Reichenbach gastiert die Elf von Trainer Klaus Krost am Samstag (14.30 Uhr) beim Oberliga-Absteiger SC Opel Rüsselsheim, der mit acht Punkten Rückstand momentan auf Rang vier liegt.„Für Rüsselsheim ist es schon die letzte Chance, um noch einmal ins Titelrennen einzugreifen“, meint Krost vor dem schweren Gang in die Autostadt. Auf dem dortigen Kunstrasen erwartet der frühere Zweitliga-Keeper eine hochmotivierte Rüsselsheimer Mannschaft, die ihre Stärken im spielerischen Bereich habe. „Sie sind ähnlich einzuschätzen wie unser letztwöchiger Gegner Winterkasten“, meint Krost vor dem von beiden Seiten hochstilisieren „Sechs-Punkte-Spiel“.Mit sechs Zählern Vorsprung geht die Eintracht auch als Spitzenreiter in ihre drittletzte Partie vor der Winterpause, wo die Eintracht-Verantwortlichen im Falle des anhaltenden Höhenfluges ihre sportlichen Ziele neu definieren wollen. „Dann muss man sich unterhalten. Dass wir um den Titel mitspielen wollen, habe ich nie verhehlt“, sagt Krost, der mit seinem Team schon in zwei Wochen erneut auf Rüsselsheim trifft.Davor gastiert die Eintracht bereits in Winterkasten. „Es gab bei der Spielplangestaltung einen Fehler, deswegen finden die Rückspiele schon so früh statt“, erklärt Krost, der mit seinem Team auf zwei Hochzeiten tanzt. Neben der Punktrunde sind die Adlerträgerinnen auch noch im Hessenpokal dabei. Die erste Runde wird an diesem Wochenende ausgelost.

0 Artikel im Warenkorb