19.01.2021
Frauen Profis

Isländisches Toptalent kommt

Mittelfeldspielerin Alexandra Johannsdottir wechselt vom isländischen Meister Breiðablik Kópavogur zu den Adlerträgerinnen.

Auch die Eintracht Frauen sind zu Jahresbeginn auf dem Transfermarkt aktiv geworden: Das isländische Toptalent Alexandra Johannsdottir wechselt vom amtierende Meister Breiðablik Kópavogur an den Main zum deutschen Rekordmeister. Die 20-jährige Nationalspielerin Islands unterschrieb bei den Adlerträgerinnen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Torgefährliche Mittelfeldspielerin

Die zehnfache Nationalspielerin, die sich mit Island für die EM 2022 qualifizierte, stieg als 16-jährige Stammspielerin mit Haukar Hafnarfjörður in die höchste isländische Spielklasse auf, bevor sie 2018 zu Breiðablik Kópavogur wechselte. Dort holte Johannsdottir 2018 das Double, wurde im vergangenen Jahr nach dem Corona-bedingten Saisonabbruch Ende Oktober Meisterin und kam 2019 in der UEFA Women’s Champions League sieben Mal zum Einsatz. Mit 44 Toren in 88 Spielen für den Verein stellte die 20-Jährige zudem ihre Torgefahr unter Beweis.

„Ich bin sehr gut in Frankfurt von meiner neuen Mannschaft und dem Trainerteam aufgenommen worden und freue mich auf die Herausforderung mit der Eintracht und die starke deutsche Frauen-Bundesliga. Ich habe mich vorher über den Verein und die Liga mit meiner Nationalmannschaftskollegin und der ehemaligen Wolfsburgerin Sara Björk Gunnarsdóttir ausgetauscht, die nur Positives zu berichten hatte“, erklärt die Isländerin und ergänzt: „Die guten Gespräche mit Trainer Niko Arnautis und Sportdirektor Siegfried Dietrich haben mich ebenfalls überzeugt, dass die Eintracht der richtige Verein für meinen nächsten Karriereschritt ist. Für mich ist der Wechsel eine tolle Möglichkeit, mich weiterzuentwickeln.“

Die Eintracht ist der richtige Verein für meinen nächsten Karriereschritt.

Alexandra Johannsdottir

Sportdirektor Siegfried Dietrich freut sich sehr, „dass wir mit der isländischen Nationalspielerin Alexandra Johannsdottir eine Spielerin verpflichten konnten, die mit ihrer sportlichen Qualität, ihrer Persönlichkeit, aber auch mit ihrer menschlichen Art genau in unsere perspektivische Kaderausrichtung passt! Klasse, dass uns Alex ab sofort zur Verfügung steht und sie sich so mit einem guten Vorlauf für den Ligastart integrieren kann. Mein Dank gilt in diesem Zusammenhang auch ihrem bisherigen Klub Breiðablik. Der Transfer ist im sehr angenehmen Austausch und professionell über die Bühne gegangen.“

„Flexibel einsetzbar“

SGE-Trainer Niko Arnautis sagt: „Wir sind glücklich, dass der Transfer zustande gekommen ist. Alexandra wird als eines der vielversprechendsten Talente Islands gehandelt, wir haben sie schon länger beobachtet. Als Mittelfeldstrategin mit gutem Torabschluss zeichnet sie sich durch ihre Technik aus. Zudem ist sie flexibel im defensiven wie offensiven Mittelfeld einsetzbar. Auch wenn Alexandra erst 20 Jahre alt ist, konnte sie international bei der EM-Qualifikation und in einigen Champions League-Partien viele Erfahrungen sammeln. Durch den Transfer im Winter hat sie Zeit, hier in Frankfurt anzukommen. Wir wollen sie nach und nach entwickeln, aufbauen und sind froh, mit ihr eine weitere Alternative im Kader zu haben.“

Zur Person

  • Position: Mittelfeld
  • Nationalität: Island
  • Geburtsdatum: 19. März 2000
  • Größe: 1,67 Meter
  • Bisherige Vereine: Breiðablik Kópavogur, Haukar Hafnarfjörður   
  • Länderspiele: 10 (A), 19 (U19), 17 (U17), 9 (U16) für Island
  • Erfolge: Isländische Meisterin 2018 und 2020, Isländische Pokalsiegerin 2018, Isländische Superpokalsiegerin 2019
Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €