06.06.2021
Frauen-Bundesliga

„Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen!“

Eine Woche nach dem verlorenen Pokalfinale fehlte die nötige Konzentration, um den neuen Deutschen Meister zu schlagen. Das fanden auch Cheftrainer Niko Arnautis und seine Spielerinnen.

Trainer Niko Arnautis: Am Ende sind die vier Gegentore etwas zu hoch. Ich fand nicht, dass der FC Bayern viele Chancen hatte und dann muss man auch mal ehrlich sein: Wir haben in der vergangenen Woche im DFB-Pokalfinale 120 Minuten gespielt - das hat man uns angemerkt, wir waren nicht mehr frisch. Wir waren häufig einen kleinen Schritt zu spät, so bekommt man dann solche unglückliche Gegentore, daran hab ich es heute deutlich gemerkt. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, wir hatten vielleicht nur die Konter besser ausspielen müssen. Am Ende Glückwunsch an den FC Bayern zur starken Saison und dem verdienten Meistertitel!

Laura Freigang: Wir wollten hier alles geben und auch noch einmal zum Saisonabschluss gewinnen. Das ist uns heute leider nicht gelungen, wir hatten nach dem Fight letztes Wochenende einfach nicht die nötige Kraft, um gegen den neuen Deutschen Meister zu bestehen. In dem Sinne auch Glückwunsch an den FC Bayern zu einer starken Saison und dem verdienten Titel. Dass ich 17 Tore erzielt habe, freut mich persönlich natürlich, auch wenn die Platzierung nicht ganz das ist,  was wir uns erhofft hatten. Wir wissen, in welchen Bereichen wir uns verbessern können und daran werden wir arbeiten.

Theresa Panfil: Für mich war das Spiel sehr emotional, weil es die letzten Minuten für mich im Trikot der Eintracht war. Ich denke, dass ich die Eintracht-Familie im Herzen immer behalten werde. Ich habe hier so unfassbar viele schöne Momente wie das Comeback im FFC-Trikot oder das erste Spiel der Eintracht im Deutsche Bank Park erlebt und das werde ich nie vergessen. Jetzt noch einmal ein paar Minuten im Adlerdress auflaufen zu dürfen, war pure Freude. Wir haben hier versucht, alles reinzuwerfen und haben einen hohen Aufwand betrieben. Das Ergebnis war zu hoch, aber Bayern war stark. Glückwunsch zum Titel!

Laura Störzel: Es war eine tolle Geste des Trainers, mir heute noch einmal die Kapitänsbinde zu geben. Ich hatte sehr viele tolle Jahre hier in Frankfurt. Wir haben heute zwar verloren, aber jeder hat gesehen, dass wir nochmal mit Herz dabei waren. Mein Eigentor ist natürlich unglücklich, aber das passiert. Glückwunsch an den verdienten Meister.

Bayern-Trainer Jens Scheuer: Meine Gefühle fahren gerade Achterbahn, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich bin stolz auf die Mannschaft, die Meisterschaft war am Ende so verdient! Mit 61 Punkten, das ist einfach Dominanz. Wir wussten, dass es auch gegen die Eintracht kein Spaziergang wird und dann gehen wir früh in Führung. Das zeigt, wie die Saison lief, ich bin einfach stolz auf meine Mannschaft!

  • #SGE
  • #Frauen
  • #DieLiga
  • #StimmenZumSpiel
  • #Auswärtsspiel
  • #FCBSGE

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €