11.10.2021
Frauen IV

Heimniederlage gegen Wetzlar II

Eine am Ende zu hohe Niederlage musste Eintracht IV in der Hessenliga gegen Hessen Wetzlar II mit 2:5 einstecken. Der spielerische Aufwand der Adlerträgerinnen blieb unbelohnt gegen effiziente Gäste.

Mittelfeldspielerin Asena Elmali erzielte im Spiel gegen Wetzlar den zweiten Frankfurter Treffer per direkt verwandelten Freistoß.

Der Großteil der Zuschauer war sich nach dem Spiel einig, dass nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft verloren hat. Eintracht IV kam sehr gut ins Spiel und ließ den Ball in der Anfangsphase gut laufen. Asena Elmali zwingt Wetzlars Keeperin nach zwei Minuten mit einem Distanzschuss aus 25 Metern zu einer Parade. Auch in der Folgezeit verteidigen die Gäste gut und die Eintracht kommt mit Schüssen außerhalb zu Torchancen. Nach einer halben Stunde kontert Wetzlar nach einem Frankfurter Eckball schnell und erzielt die überraschende 1:0-Führung. Frankfurt kämpfte sich ins Spielgeschehen zurück und muss kurz vor der Halbzeit mit dem 0:2 eine kalte Dusche einstecken.

In die zweite Halbzeit kam Hessen Wetzlar besser ins Spiel und mit einem Doppelschlag nach Fehlern im Spielaufbau stand es plötzlich 0:4 aus Eintracht-Sicht. Frankfurt tat sich nun schwerer und bekam noch das fünfte Gegentor. Annika Leibner kann kurz darauf per Kopf nach einem Freistoß auf 1:5 verkürzen. Nun gelang es auch wieder mehr Spielanteile zu gewinnen, Eintracht IV zeigte den Willen, nicht aufstecken zu wollen. In der Schlussminute verwandelte Asena Elmali einen Freistoß direkt zum 2:5-Endstand. Die Gäste in diesem Spiel leider effektiver mit fünf Toren bei sieben Torschüssen. Am kommenden Samstag spielt das Hessenliga-Team von Eintracht Frankfurt beim 1. FC Mittelbuchen.

„Wir haben heute viel Leergeld bezahlt. Uns sind leider auch zuviele einfache Fehler und Unkonzentriertheiten im Spiel unterlaufen. Dies war in der Summe zuviel, am Ende war die Niederlage auch zu hoch“, analysierte Trainer Benjamin Becker im Anschluss an die Partie.

Eintracht Frankfurt IV - Hessen Wetzlar II 2:5 (0:2)

Eintracht: Kipping; Abbo, A.Müller, Leibner, Albert (60. Benkovic), Kanthak, Hornung (60. Kester), Bulut (60. Geraci), Pepper, Elmali, Kaufmann.

Tore:
0:1 Erbes (29.)
0:2 Völker (45.)
0:3 Henrich (52.)
0:4 Scheld (55.)
0:5 Gnau (70.)
1:5 Leibner (75.)
2:5 Elmali (90.)

0 Artikel im Warenkorb