06.05.2021
Frauen Profis

Getrennte Wege nach Saisonende

Eintracht Frankfurt und Verteidigerin Laura Störzel haben sich einvernehmlich auf eine Vertragsaufhebung zum Sommer geeinigt.

Eintracht Frankfurt und Laura Störzel haben sich einvernehmlich aus sportlichen Gründen auf die Aufhebung des ursprünglich bis Sommer 2022 laufenden Vertrags zum Ende dieser Saison geeinigt. „Laura ist eine sehr verdiente Spielerin hier im Verein, ich habe unheimlich gerne mit ihr zusammengearbeitet. In den Jahren seit 2014 ist sie immer mehr in die Rolle der Führungsspielerin hereingewachsen und war auch stellvertretende Kapitänin“, sagt Trainer Niko Arnautis. „Ich wünsche mir, dass Laura sich im Idealfall mit dem DFB-Pokaltitel verabschieden kann und somit ihre Zeit in Frankfurt abgerundet wird.“

Die Verteidigerin war 2014 vom SC Freiburg zum 1. FFC Frankfurt gewechselt und stand in mehr als 120 Spielen für die Frankfurterinnen auf dem Platz, mit denen sie 2015 die UEFA Women’s Champions League gewann. In der laufenden Spielzeit lief die 28-jährige Hessin in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga und dem DFB-Pokal bislang 16 Mal für die Adlerträgerinnen auf.

  • #SGE
  • #Frauen
  • #DieLiga
  • #Abgang
  • #EintrachtFrauen
  • #Team

0 Artikel im Warenkorb