18.05.2009

Eintracht macht die 100 voll

Mit einem verdienten 4:1 Sieg gegen den FC Rommelhausen haben die Fußballerinnen der Frankfurter Eintracht am vorletzten Spieltag der Verbandsliga-Süd die 100 Tore-Marke geknackt. Neben der besten Abwehr, stellt die Eintracht folglich auch mit großem Vorsprung den besten Sturm der Liga. Zur gleichen Zeit sicherte sich die FFG Winterkasten/Reichenbach mit dem Sieg über Absteiger Großen-Buseck die Vizemeisterschaft und den Relegationsplatz für die Hessenliga.

Mit einem verdienten 4:1 Sieg gegen den FC Rommelhausen haben die Fußballerinnen der Frankfurter Eintracht am vorletzten Spieltag der Verbandsliga-Süd die 100 Tore-Marke geknackt. Neben der besten Abwehr, stellt die Eintracht folglich auch mit großem Vorsprung den besten Sturm der Liga. Zur gleichen Zeit sicherte sich die FFG Winterkasten/Reichenbach mit dem Sieg über Absteiger Großen-Buseck die Vizemeisterschaft und den Relegationsplatz für die Hessenliga. Die Eintracht fand auf dem unebenen Geläuf in Rommelhausen gut ins Spiel und markierte bereits nach 12 Minuten das 1:0 durch Marion Müller. Lisa Kreusel hatte den Treffer mustergültig über außen vorbereitet und die Torschützin in der Mitte bedient. Wieder einmal verpasste es die Eintracht in dieser Phase aber, das Spiel früh für sich zu entscheiden und den zweiten Treffer nachzulegen. Stattdessen wurde der Gastgeber stärker, vergab aber die einzige Gelegenheit dieser Hälfte zum Ausgleich. Auf der Gegenseite hatte Marina Urzo die besten Chancen, die Eintracht weiter in Front zu bringen, doch ihren Distanzschuss und ihren Kopfball parierte die gegnerische Torfrau beide Male.Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag von Kreusel, die den Ball unhaltbar aus gut 20 Metern unter die Latte setzte und die anvisierten 100 Tore des Meisters voll machte. Es folgten weitere gute Einschussmöglichkeiten für die SGE, doch beim entscheidenden letzten Pass fehlte es an der nötigen Konsequenz. Müller und Elena Ries scheiterten in dieser Phase ebenfalls an der Torfrau des FC. In der 72. Minute kam der letzte Pass, in diesem Fall durch Anne Kaps, schließlich an und Ries stand in der Mitte goldrichtig, um den dritten Treffer des Tages zu markieren. Beinahe im direkten Gegenzug gelang den Gastgebern dann doch noch der Ehrentreffer, den die Eintracht aber ihrerseits umgehend beantwortete: Die starke Urzo eroberte den Ball, legte auf für Kaps und das Endergebnis von 4:1 war erreicht. In der letzten viertel Stunde passierte nicht mehr viel, sodass die Eintracht ihren 21. Sieg im 23. Spiel perfekt machen konnte.Für die Eintracht spielten: Marie-Christin Bittner, Maria Schultis, Monika Rettinger, Susanne Müller (55. Nicole Gueye), Katharina Weis, Viktoria Walter (70. Anne Kaps), Michaela Aichele, Lisa Kreusel, Marina Urzo (77. Julia Brenner), Elena Ries und Marion Müller 

0 Artikel im Warenkorb