22.11.2021
Frauen III

Deutlicher Pokalsieg

Ungefährdet zieht Eintracht III in die nächste Pokalrunde im Hessenpokal ein und wahrt die Chance den Pokal zum dritten Mal in Folge zu gewinnen.

Der erste Torschuss in der Hessenpokalpartie zwischen dem MFFC Wiesbaden und Eintracht Frankfurt gehörte dem Hessenligisten aus der Landeshauptstadt als Michelle Cardoso in der ersten Spielminute auf das Frankfurter Tor zielte. Doch danach übernahmen die Frankfurterinnen das Spielgeschehen und kamen nach elf Minuten nach schönem Doppelpassspiel durch Leonie Springer zum 1:0. Wiesbaden verteidigte in der Folgezeit das eigene Tor gut und versuchte über Konter für Torgefahr zu sorgen. Jubel nach einer halben Stunde für die Adlerträgerinnen: Jolie Huhn schoss aus über 20 Metern unhaltbar zum 2:0 ein. Bis zur Halbzeit hatten noch Emelie Hesselbach (33.) und Celine Karich (45.) weitere Möglichkeiten für einen Frankfurter Treffer.

Wie im ersten Durchgang kam Wiesbaden auch in der zweiten Halbzeit zur ersten Tormöglichkeit. Den Schuss von Hanna Koths entschärfte Elena Bläser sichert. Im Gegenzug fast der dritte Treffer für die Eintracht nach einer Doppelchance von Gina-Lolita Buglisi und Celine Karich. Besser machte es dann wieder Springer nach Pass von Karich in der 52. Spielminute mit dem 3:0. Nun verlagerte sich das Spiel komplett in die Hälfte von Wiesbaden. Nach gut einer Stunde erhöhte Valentina Limani mit einer direkt verwandelten Ecke zum 4:0. Den fünften Frankfurter Treffer erzielte Annika Leber nach einem Torwartfehler von Svenja Rode (70.). Nur fünf Minuten später nutzte Franziska Riepl einen Wiesbadener Abwehrfehler zum 6:0. Die eingewechselte Riepl sorgte mit zwei weiteren Treffern für einen Hattrick (85., 89.). Das letzte Tor in dieser Partie erzielte Leonie Gosch in der 90. Spielminute. 

Ziel Titelverteidigung

„Wir haben souverän gespielt, gewonnen und sind verdient in die nächste Runde im Hessenpokal eingezogen. Ziel für uns ist, den Hessenpokal zum dritten Mal in Folge zu gewinnen. Das wäre für mein Team und Eintracht Frankfurt ein toller Erfolg“, resümierte Frankfurts Trainer Christian Yarussi und blickte schonmal voraus. Die nächste Pokalrunde findet im Frühjahr 2022 statt.

MFFC Wiesbaden - Eintracht Frankfurt III 0:9 (0:2)

Wiesbaden: Rode; Schumann, Hess, Koths, Walker, Cardoso, Schienke (46. Ruf), Roehrig, Eser, Martin, Kagel.

Eintracht: Bläser; Würtele, Hesselbach, Weinel, Huhn (67. Müller), Beuth, Springer (72. Gosch), Leber, Karich (63. Riepl), Limani, Buglisi.

Tore:
0:1 Springer (11.)
0:2 Huhn (31.)
0:3 Springer (52.)
0:4 Limani (62.)
0:5 Leber (70.)
0:6 Riepl (75.)
0:7 Riepl (85.)
0:8 Riepl (89.)
0:9 Gosch (90.)

  • #Frauenfussball
  • #FrauenIII

0 Artikel im Warenkorb