22.06.2022
Frauen Profis

Der letzte Feinschliff im Nationaldress

Österreich, Deutschland, die Schweiz und Brasilien testen vor den Kontinentalturnieren im Juli mit zahlreichen Eintracht-Spielerinnen gegen teils hochkarätige Gegner.

14 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Europameisterschaft der Frauen, bei dem Gastgeber England auf Österreich mit bis zu vier Adlerträgerinnen trifft, bereiten sich die EM-Fahrerinnen der Eintracht auf das Kontinentalturnier auf der britischen Insel vor. Am Mittwoch, 22. Juni, 20.30 Uhr, testen die ÖFB-Frauen dafür nach der 1:2-Niederlage gegen Dänemark ein letztes Mal in der Heimat gegen Montenegro. Erstmals nach ihrer schweren Verletzung zum Ende des vergangenen Jahres steht Virginia Kirchberger im Aufgebot. Für die 29-jährige Verteidigerin wäre ein Einsatz ihr Comeback. Zusammen mit Barbara Dunst, Laura Feiersinger und Verena Hanshaw treffen die vier mit der ÖFB-Auswahl am Sonntag, 26. Juni, zum Abschluss auf Belgien. Die Partie im belgischen Lier wird um 17 Uhr angepfiffen.

Internes Eintracht-Duell

Zu einem internen SGE-Duell kommt es am Freitag, 24. Juni, ab 17 Uhr, wenn Nicole Anyomi, Sara Doorsoun, Laura Freigang, Merle Frohms und Sophia Kleinherne mit den DFB-Frauen in Erfurt die Schweiz empfangen. Das ZDF überträgt live. Aufseiten der Eidgenossinnen stehen mit Sandrine Mauron und Géry Reuteler zwei Frankfurter Teamkolleginnen. Zwei Tage nach dem ersten EM-Spiel findet eine Erdhalbumdrehung entfernt die Copa América in Kolumbien statt. SGE-Außenverteidigerin Letícia Santos bereitet sich mit Brasilien in Nordeuropa auf das Turnier vor und trifft ebenfalls am Freitag, 24. Juni, um 19 Uhr, auf Deutschlands EM-Gruppengegner Dänemark.

  • #SGE
  • #Frauen
  • #Nationalmannschaft
  • #Nationalspieler
  • #DFB
  • #International

0 Artikel im Warenkorb