20.11.2020
Frauen-Bundesliga

„Das war taktisch unsere beste Mannschaftsleistung“

Nach der 0:3-Niederlage zeigt sich SGE-Trainer Niko Arnautis alles andere als enttäuscht und spricht der Mannschaft sogar ein Kompliment aus. Die Stimmen.

Cheftrainer Niko Arnautis: Es war in der ersten Halbzeit eines unserer besten Spiele in dieser Saison. Wir spielen gegen eine der besten Mannschaften Europas, die durch Fridolina Rolfö die erste Chancen hatte und danach mit einem Sonntagsschuss in Führung geht. Wir sind aber meiner Meinung nach die bessere Mannschaft im ersten Durchgang. Wir haben nach dem Rückstand nichts mehr zugelassen, es taktisch sehr gut umgesetzt. Das war ein richtig gutes Spiel, zur Halbzeit war ein Unentschieden drin. In der zweiten Hälfte haben wir es nicht ganz so geschickt gelöst, aber das Ergebnis fällt etwas zu hoch aus. Das war taktisch unsere beste Mannschaftsleistung und ich mache der Mannschaft für das Auftreten ein Kompliment. Schade, dass wir nach dieser Leistung mit einem 0:3 im Gepäck nach Hause fahren. Mit der Leistung hätten wir vergangene Woche gegen Potsdam sicher gewonnen. Die nächsten Highlights im Pokal und mit dem Topspiel beim FC Bayern warten nach der Länderspielpause schon auf uns!

Merle Frohms: Es war ein sehr intensives Spiel, viele Zweikämpfe und das über 90 Minuten; ein ordentlicher Fight von uns. Uns ging zwar gegen Ende etwas die Luft aus, aber wir haben hier gut gespielt und das Ergebnis fällt auf jeden Fall zu hoch aus. In anderen Spielen wären wir mit der Leistung erfolgreich gewesen, das sollte uns Selbstbewusstsein für die nächsten Spiele geben!

Tanja Pawollek: Das Ergebnis spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wider. Wir sind gut gestartet, kassieren dann ein Traumtor des Gegners und machen auf der anderen Seite unsere Dinger nicht. Irgendwann kassieren wir dann die Tore zwei und drei und dann war es das. Das ist ärgerlich, weil wir uns beim Spielverlauf und unserer Leistung mehr erhofft hatten. Nichtsdestotrotz war das eine gute Reaktion auf das Spiel vergangene Woche und wir können mit der Leistung zufrieden sein.

Stephan Lerch (Trainer VfL Wolfsburg): Wir sind glücklich und freuen uns, mit einem Sieg in die Länderspielpause zu gehen. Da war auch unser Ziel. Mit dem Ergebnis und der Leistung heute können wir zufrieden sein. Wir waren von der ersten Minute an da und haben eine Reaktion auf die Niederlage in München gezeigt. Nach zwei Minuten haben wir gleich die erste Chance zur Führung. Unter dem Strich hatten wir es gut unter Kontrolle, dann hatte Frankfurt eine bessere Phase, weil wir die Räume nicht zugestellt bekommen. Wir haben dann weiter gut gegen den Ball gearbeitet. Unter dem Strich ein verdienter und souveräner Zu-Null-Sieg.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €