08.10.2021
2. Frauen-Bundesliga

Bei den Wölfinnen zurück in die Erfolgsspur

Nach zwei Niederlage in Folge wollen die Zweitliga-Frauen bei der U20 des VfL Wolfsburg wieder punkten. Doch auch die Wölfinnen drängen auf den ersten Sieg.

Nach dem erfolgreichen Saisonstart mit sieben Punkten aus drei Spielen haben die Zweitliga-Frauen der Eintracht beim 1:3 gegen den MSV Duisburg die zweite Niederlage in Folge hinnehmen müssen – wie schon in Leipzig allerdings auch erneut gegen einen Aufstiegskandidaten. „Wir waren im letzten Drittel nicht durchschlagskräftig genug und nach dem ersten Gegentor zu ungeduldig. Trotzdem haben wir bis zum Schluss Mentalität gezeigt und einem starken Gegner über weite Strecken Paroli geboten“, blickt Trainer Francesco Continolo mit durchaus positiven Gedanken auf den vergangenen Spieltag zurück. „Wenn wir weiter mit so viel Moral spielen und alle zusammen unsere Stärken und unser Durchsetzungsvermögen unter Beweis stellen, dann können wir ganz viel erreichen.“ Das nächste, was sein Team erreichen könnte, ist ein Auswärtssieg am sechsten Spieltag im Stadion am Elsterweg. Dort ist die SGE II am Sonntag, 10. Oktober, um 11 Uhr bei der U20 des VfL Wolfsburg zu Gast. Einen klaren Favoriten, wie die Tabelle ihn zu zeigen scheint, gibt es dabei nicht.  

Taffes Startprogramm fordert den VfL

Anders als die SGE II ist der VfL Wolfsburg punktemäßig denkbar unglücklich in die Saison gestartet. Nur einen Punkt aus fünf Spielen sammelte das Team von Trainer Steffen Beck, auch weil der VfL gerade einmal zwei Tore erzielte. Gegen den FC Bayern München II kassierten die Wolfsburgerinnen am vergangenen Spieltag innerhalb von neun Minuten vier Gegentore und bilden seitdem das Tabellenschlusslicht der 2. Frauen-Bundesliga. Und doch lohnt sich – wie auch bei den beiden Niederlagen der Eintracht – ein genauer Blick auf den Spielplan. Mit Leipzig, dem MSV Duisburg, den Münchnerinnen und der TSG, bei der der VfL seinen einzigen Punkt sammelte, mussten sich die Niedersächsinnen gleich zu Beginn mit den Schwergewichten der Liga messen.

Trainer Francesco Continolo warnt daher davor, den kommenden Gegner zu unterschätzen: „Die aktuelle Tabellensituation des VfL werden wir nicht zu hoch bewerten. Sie haben gleich zu Beginn der Saison gegen starke Gegner gespielt und meist nur knapp verloren. Ich bin mir sicher, dass sie sich fangen und in der Tabelle klettern werden, weil sie eine richtig gute Mannschaft haben und super Arbeit leisten. Uns durch den Blick auf die Tabelle als klaren Favoriten zu sehen, wäre absoluter Quatsch.“

„Sie werden gegen uns Vollgas geben“

Dass die eigenen Ansprüche höher liegen als die aktuelle Tabellensituation, bewiesen die Wolfsburgerinnen nicht zuletzt durch die Ergebnisse in den vergangenen Spielzeiten. Die Saison 2020/21 schloss das Team von Trainer Steffen Beck auf dem fünften Platz in der Staffel Nord ab, zuvor beendete der VfL die Saison vier Jahre hintereinander als Tabellenzweiter. Im Sommer schafften außerdem zwei Spielerinnen aus den eigenen Reihen den Sprung zu einem Bundesliga-Klub: Lisanne Gräwe zog es zu Bayer Leverkusen und Rita Schumacher läuft seit dieser Saison für den FC Carl Zeiss Jena auf.

Ebenfalls keinen Hinweis auf einen Favoriten gibt die Statistik zwischen den Frankfurterinnen und den Wolfsburgerinnen. Je einen 1:0-Sieg feierten beide U20-Teams im direkten Duell. Das letzte Aufeinandertreffen im Oktober 2019 endete torlos. Damit das am Sonntag nicht genauso wird, hat Francesco Continolo einen Plan: „Unser Fokus liegt darauf, noch besser ins letzte Drittel zu kommen, hier noch mehr Anspielstationen zu haben und Lösungen zu finden. Das hat uns bislang noch gefehlt. Die Wolfsburgerinnen werden gegen uns Vollgas geben, aber auch wir wollen unser Spiel durchsetzen und haben richtig Bock.“ Neben den Langzeitverletzten Michelle Hochstadt und Tomke Schneider wird auch Katharina Rust aufgrund von Knieproblemen am Sonntag ausfallen. Staige.tv überträgt das Spiel live und frei zugänglich.

  • #SGE
  • #Frauen
  • #NichtOhneMeineMädels
  • #Vorschau
  • #Auswärtsspiel
  • #WOBSGE

0 Artikel im Warenkorb