Cheftrainerin
Kim Kulig

Geburtstag:
08.04.1990
Bei Eintracht seit:
30.06.2017

Bereits als aktive Spielerin zog es Kim Kulig nach Frankfurt. 2011 wechselte sie vom Hamburger SV zum 1. FFC Frankfurt, musste dort jedoch wegen eines bei der WM in Deutschland kurz zuvor erlittenen Kreuzbandrisses lange pausieren. Diese Verletzung war es auch, die die damals 25-Jährige nach 22 Pflichtspiel-Einsätzen für den FFC schon 2015 ihre Spielerinnen-Karriere beenden ließ. Aber auch nach ihrer aktiven Karriere blieb die gebürtige Baden-Württembergerin dem deutschen Rekordmeister treu, erwarb 2016 ihre Elite-Jugend-Lizenz, ein Jahr später folgte die A-Lizenz und die Aufnahme in den Trainerstab der zweiten FFC-Mannschaft. Deren Chefcoach wurde sie nur wenige Monate danach und gab dafür ihre Stelle beim Deutschen Fußball-Bund auf, bei dem sie zu den engsten Mitarbeiterinnen im Stab der damaligen Bundestrainerin Steffi Jones gehörte. Sie feierte mit dem Gewinn der Europameisterschaft 2009 und der U20-Weltmeisterschaft 2010 international als deutsche Nationalspielerin Erfolge und stand bei insgesamt 79 Länderspielen von der U15- bis zur A-Nationalmannschaft auf dem Platz.

0 Artikel im Warenkorb